Jagdreisen.at auf Youtube

Jagen in Serbien

Wer seine Jagdreise nach Serbien unternimmt kann einen angenehmen Aufenthalt erleben. Sowohl landschaftlich als auch was die Wildarten betrifft, hat das Land einiges zu bieten.

Das Jagdland Serbien besticht durch eine Flora und Fauna. Das meist gute Wetter macht den Aufenthalt und die Jagd so angenehm. Man kann auf seiner Jagdreise nach Serbien sowohl Rotwild, Damwild, Rehwild und Gamswild als auch Muffelwild sind in starker Zahl bejagen. Die großflächigen Wälder bieten idealen Lebensraum für kapitale Rothirsche, starke Böcke und Schwarzwild. Durch eine nachhaltige Bejagung ist eine enorm hohe Wilddichte vorhanden. Mit starken Hirsche- guten Gamsbeständen und exzellenten Drückjagden auf Schwarzwild, bietet Serbien ein einmaliges Jagderlebnis für eine Jagdreise. Auch Niederwildjäger kommen auf ihre Kosten. Es können Enten, Gänse, Fasane, Tauben und Schnepfen in ausreichender Menge bejagt werden.

Trotz der bewegten Vergangenheit dieses Landes war es schon immer ein traumhaftes Jagdland sowohl für gute Rehbock-Trophäen als auch für Niederwild. Gerade die Vojvodina ist weit über die Grenzen hinaus als fantastisches Jagdgebiet für eine ideale Jagdreise bekannt.

Die Waffeneinfuhr nach Serbien erfolgt relativ einfach. An der Grenze muss ein Formular mit Waffennummer, Kaliber und Reiseziel ausgefüllt werden. Die Waffeneinfuhrgebühr beträgt umgerechnet ca. 20 Euro. Zu beachten ist, dass man nach Serbien höchstens zwei Jagdwaffen unterschiedlichen Kalibers mitnehmen darf. Die Munitionsmenge ist auf 200 Schrotpatronen bzw. höchstens 40 Kugelpatronen begrenzt. Jeder Jagdreisende muss einen gültigen Jagdschein und eine entsprechende Jagdhaftpflichtversicherung seines Heimatlandes besitzen.

Sie werden auf Ihrer Jagdreise nach Serbien in gepflegten Forsthäusern direkt im Revier oder in unmittelbarer Nähe des Jagdgebietes untergebracht. Die klassisch gehaltenen Unterkünfte haben Einzel- und Doppelzimmer und sind mit modernen sanitären Einrichtungen ausgestattet. Wahlweise können Sie in eigens ausgewählten Wellnesshotels unterkommen und üben die Jagd zu beliebigen Zeiten aus.

Sie können die hauseigene Küche genießen, die Sie mit internationalen oder landestypischen Köstlichkeiten versorgt. Serbien lässt für einen Jagdgast auf seiner Jagdreise keine Wünsche offen. Der sehr gute Wildbestand und die ausgezeichnete Organisation in den Revieren machen Ihren Aufenthalt unvergesslich.

 

Wildarten in Serbien

Jagdarten in Serbien