Jagdreisen.at auf Youtube

Jagen im Norden Südafrikas

Afrikanische Jagd gepaart mit deutscher Präzision! Nach diesem Motto arbeitet die Firma Bayly Sippel Hunting Safaris in der Provinz Limpopo, im nordöstlichen Teil von Südafrika. In ihren gepachteten Revieren werden fast alle afrikanischen Wildtiere bejagt. Angefangen vom Affen bis hin zum Zebra werden Anblicke beinahe garantiert. Natürlich dürfen dabei die berühmten Big Five nicht fehlen. Noch eine Kategorie höher sind die Dangerous Seven angesiedelt. Hierzu zählen neben den Big Five noch das Krokodil und das Flusspferd (Hippo).

Impala Bayly Sippel Hunting Safari Jagen in SüdafrikaNördlich von Johannesburg und der Hauptstadt Pretoria liegt die südafrikanische Provinz Limpopo. In dieser Region grenzen Botswana, Simbabwe und Mosambik an Südafrika. Auch die nördliche Hälfte des weltberühmten Krüger Nationalparks liegt in der Provinz Limpopo. In diesem wildreichen Areal findet man gebirgige Jagdgebiete, Steppen und Wüsten. Diese landschaftliche Abwechslung, gepaart mit den unterschiedlichsten Wildtieren, verspricht jedem Jagdreisenden ein unvergessliches Jagdabenteuer.

Die Provinz Limpopo liegt auf einer Seehöhe von 750 m bis 1.400 m und ist von der Bushveld-Savanne geprägt. Dabei sind viele europäische Jagdreisende verblüfft, wie grün dieser Teil von Südafrika ist. Hier prägen Büffeljagd Südafrika Bayly Sippel Hunting Safaris hohes Gras, sowie viele Sträucher und Bäume das Landschaftsbild. Deshalb bietet Limpopo den perfekten Lebensraum für viele afrikanische Wildarten. Diese verschwinden bei drohender Gefahr schnell in den Dickichten und entkommen so ihren Jägern. Jedoch haben auch die Raubtiere einen großen Vorteil, da sie sich in den hohen Gräsern leichter an ihre Opfer anpirschen können. Die Bushveld-Savanne bietet somit den perfekten Rahmen für Ihre Safari in Südafrika.

Wer an das Jagen in Südafrika denkt, dem kommt sofort die Pirschjagd in den Sinn. Für viele Jäger gibt es kein schöneres Jagderlebnis, als wenn man sich an eine grasende Antilope unbemerkt anpirscht und zum Abschuss kommt. Für dieses Jagdabenteuer benötigt man einen erfahrenen Fährtenleser und Pirschführer, sowie großes waidmännisches Können. Kudu Jagen in Südafrika Bayly Sippel Hunting SafarisDie Pirschjagd in Südafrika fordert eine stattliche Portion Mut, denn man weiß nie von wievielen Raubtieraugen man beobachtet wird. Wer auf diesen Nervenkitzel beim Jagen in Südafrika verzichten möchte, für den gibt es auch viele Möglichkeiten eines Abschusses per Ansitzjagd. Besondere Momente können Sie bei einer Nachtjagd in Südafrika erleben! Wenn die Augen eines Löwen das Licht der Scheinwerfer reflektieren kann man schon einmal Gänsehaut bekommen. Da in Südafrika die Bogenjagd erlaubt ist kommen auch die Freunde des Bogensports zu Ihrem Abschuss.

Warzenschwein Bayly Sippel Hunting Safaris Jagen in SüdafrikaViele der Jagdreviere in Südafrika erstrecken sich über mehrere tausend Hektar. So können Sie mit Bayly Sippel Hunting Safaris in Revieren von 2.000 ha bis 19.000 ha auf die Jagd gehen. Die Reviere in Südafrika sind aufgrund der starken Wilderei generell eingezäunt. Bayly Sippel Hunting Safaris haben aus einem einfachen Grund viele unterschiedliche Gebiete in der Provinz Limpopo gepachtet – sie möchten Tiere in deren natürlichen Biome jagen. Leider ist es in Südafrika zum Trend geworden, unterschiedliche Wildarten zu kaufen und in ein Jagdrevier einsetzen zu lassen.

Empfehlung von Jagdreisen.at

Bayly Sippel Hunting Safaris verbindet das Jagen in Südafrika mit deutscher Präzision. Dabei stehen Ihnen bei Ihrer Jagdsafari in der afrikanischen Savanne deutschsprachige Jagdführer zur Seite. Kontaktieren Sie Michael Sippel von Bayly Sippel Hunting Safaris unter der Telefonnummer +27 833 99 45 93 oder schreiben Sie ein Mail an baylysippelsafaris@gmail.com.

 

Wildarten in im Norden Südafrikas

Weitere Reviere in Südafrika