Jagdreisen.at auf Youtube

Jagen im Südwesten Alaskas

Cavner & Julian entführen Sie in die unberührte Natur Alaskas. Beim Jagen im Südwesten Alaskas entkommen Sie der Zivilisation. Ausgehend von der wunderschönen Stonewood Lodge nehmen Sie Cavner & Julian zu atemberaubenden Jagdausflügen mit. Egal ob per Luft, dem Seeweg oder auf dem Rücken der Pferde, Alaska wird für Sie das Jagderlebnis Ihres Lebens werden.

Wenn man an Alaska denkt, kommen einen sofort schneebedeckte Berge, dichte Wälder und wunderschöne Fjorde in den Sinn. Also eigentlich der perfekte Ort für eine Jagdreise! Das Jagen im Südwesten Alaskas ist ein ganz besonderes Jagderlebnis. Da diese Gegend abgeschnitten von der Zivilisation ist, befindet sich dort nichts außer unberührter Natur. Dorthin gelangen Sie nur auf dem Luftweg, da es keine Straßenverbindungen gibt. Die Stonewood Lodge befindet sich am Ufer des Lake Clark, rund 270 km südwestlich von Anchorage. Sie ist das Zuhause von Preston Cavner und der Ausgangspunkt Ihrer Jagdreise in Alaska.

Das Highlight schlechthin beim Jagen im Südwesten Alaskas ist die Bärenjagd. Der mächtige Grizzlybär ist mit den Braunbären aus Europa verwandt. Wir Europäer haben stets den Grizzlybären vor Augen, wie er während der Lachswanderung bei den Wasserfällen steht und die springenden Fische mit dem Maul fängt. Sie sind unbeschreiblich schön und eine der größten lebenden Landsäugetiere unserer Erde. Ihr Fell ist dicht bewachsen um der Kälte Alaskas zu trotzen. Diese Bärenfelle sind sehr beliebte Jagdtrophäen. Beim Jagen in Alaska findet man erstklassige Trophäen vor. Dabei bietet die Halbinsel im Südwesten Alaskas eine sehr hohe Dichte an Grizzlybären und ist vor allem im Frühling sehr beliebt für Jagdreisen.

Ein weiteres Highlight ist die Elchjagd in Alaska. Jagdreisende aus aller Welt kommen zum Jagen in den Südwesten Alaskas um einen nordamerikanischen Elch zu erlegen. Dort werden die Tiere aber nicht Elche genannt, sondern haben den Namen Moose bekommen. Sie sind die größten lebenden Vertreter der Hirschfamilie. Dementsprechend groß sind auch ihre Trophäen. Der Moose wird durch Lockrufe angelockt und steht dann bereit zum Abschuss. Hauptsächlich werden alte Bullen entnommen, mit einer Trophäengröße von bis zu zwei Metern.

Bei Ihrer Jagdreise nach Alaska stehen Ihnen unterschiedliche Jagdarten zur Auswahl:

  • Pirschjagd
  • Bogenjagd
  • Pferdejagd
  • Bootsjagd

Bei der Pferdejagd erkunden Sie die Landschaften Alaskas auf dem Rücken der Pferde. Dadurch werden binnen kurzer Zeit weite Wegstrecken zurückgelegt und die Jäger sparen ihre Kräfte für die anschließenden Pirschjagden mit Gewehr oder Pfeil und Bogen. Ein weiterer besonderer Leckerbissen für jeden Jagdreisenden ist die Bootsjagd. Bei der Bootsjagd lässt man sich die Fjorde entlangtreiben und lockt den Moose ans Ufer. Durch das Nachahmen der Elchlaute wird der Moose angelockt und ein Abschuss kann vom treibenden Boot aus erfolgen.

Jedoch bieten Cavner & Julian auch Freizeitmöglichkeiten neben der Jagd an. Kommen Sie mit Ihrer Familie zum Bärenbeobachten während der Lachswanderung, zum Fischen an warmen Sommertagen oder einfach zum Entspannen und Naturgenießen in der Stonewood Lodge. Es ist egal ob Sie alleine zum Jagen im Südwesten Alaskas sind, zusammen mit Ihrer Familie oder als größere Gruppe anreisen. Jeder Jäger und jede Begleitperson werden auf der Stonewood Lodge wie gute Freunde behandelt.

Empfehlung von Jagdreisen.at

Cavner & Julian organisieren Ihre perfekte Jagdreise in Alaska. Egal ob Sie auf Bären-, Elch-, Karibu- oder Wolfsjagd gehen möchten. Austen Collins und Preston Cavner sind Ihre Ansprechpersonen! Nehmen Sie unter der Nummer +1 907 223 9386 Kontakt auf oder schreiben Sie Ihre Anfrage an info@hutningadventure.com. Beim Jagen im Südwesten Alaskas werden Ihnen alle Wünsche erfüllt!

 

Wildarten in Südwesten Alaskas