Jagdreisen.at auf Youtube

Jagen in den Karnischen Alpen

Denkt man an das Jagen in Österreich, kommt einem Jäger sofort die Gamsjagd in den Sinn. Das perfekte Jagdreiseziel zur Gamsjagd in Österreich sind die Karnischen Alpen. Dort befinden sich die Jagdreviere von Stefan Hofer. Stefan ist Jäger aus Leidenschaft. Sein Herz schlägt nicht nur für das Wild sondern auch für seine Jagdgäste. Dies bewies er unter anderem im Jahr 2003, als er einem querschnittsgelähmten Jäger mit einem Birkhahnabschuss den jagdlichen Lebenstraum erfüllte.

Rothirsch Gamsjagd Austria

Im Südwesten von Kärnten, unmittelbar an der Grenze zu Italien, ragen die Gipfel der Karnischen Alpen in den Himmel hinein. Das paradiesische Natur- und Jagdgebiet liegt eine knappe Fahrstunde von Villach entfernt. Die drei zusammenhängenden Jagdreviere von Stefan befinden sich auf einer Seehöhe von 1.000 m bis 2.200 m Seehöhe und erstrecken sich über 1.500 ha. Durch die gut angelegten Forststraßen kann jeder zu seinem Anblick kommen, jedoch sollte Kondition für kurze Aufstiege mitgebracht werden.

Gamsjagd Austria GamsDas Highlight jeder Jagdreise nach Kärnten ist die Gamsjagd. Die Reviere in den Karnischen Alpen haben den Ruf, die besten Gamsreviere Kärntens zu sein. Dies zeichnet sich nicht nur durch die große Dichte von Gemsen aus, sondern auch durch ihre Trophäenstärke. Jedes Jahr werden Gamsböcke von mindestens 100 CIC Punkten erlegt. Der Rekordbock in den Karnischen Alpen brachte es sogar auf 124 CIC Punkte. Ab August kann ein Abschuss bei einer Ansitzjagd geholt werden. Für Jagdgäste mit guter Kondition und hohem waidmännischen Können werden im Frühwinter auch Pirschjagden angeboten. Bitte beachten Sie, dass es bei der Gamsjagd zu Schussdistanzen bis 300 m kommen kann.

Rehbock Gamsjagd AustriaZusätzlich zum Gamswild kann in den Karnischen Alpen noch auf Rehwild Jagd gemacht werden. Natürlich sind hier die Trophäen, oder auf österreichisch gesagt – das Krickl, nicht vergleichbar mit dem Wild des Flachlandes, jedoch hat die Bergjagd seinen ganz besonderen Reiz. Beim Ansitzen in den Morgen- oder Abendstunden, kann man die Rehböcke, Geißen und Kitze am besten beim Streifen über Almwiesen und durch die Mischwälder beobachten. Zu empfehlen sind Jagdreisen in der Ende Juli beginnenden Blattzeit.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit einen Berghirsch zu erlegen. Das schüchterne Rotwild lässt sich leider nicht so oft anblicken wie das Gams- oder Rehwild. Für die Rothirschjagd muss der Jagdreisende auch konditionell auf einem guten Level sein, denn es müssen teilweise weite Anstiege in Kauf genommen werden.

Auerhahn Gamsjagd AustriaNeben Gams-, Reh- und Rotwild kann man in den Karnischen Alpen noch Jagd auf folgende Wildarten machen:

  • Schwarzwild
  • Auerwild
  • Birkwild
  • Murmeltier
  • Fuchs
  • Dachs

Empfehlung von Jagdreisen.at

Ihre Ansprechperson für die Gamsjagd in Kärnten ist Stefan Hofer. Die Reviere sind bereits seit 30 Jahren von seiner Familie gepachtet und er kennt jeden Millimeter davon. Übernachten Sie in einer seiner 8 Jagdhütten, oder in einer Schlafkanzel in entlegenen Revierteilen. Kontaktieren Sie Stefan ganz einfach unter der Nummer +43 650 43 56 462 oder schreiben Sie ihm eine Mail an office@gamsjagd.at. Der leidenschaftliche Jäger wird auch Ihren Jagdtraum erfüllen!

Wildarten in Karnische Alpen

Weitere Reviere in Österreich